Städte in Marokko: Top-Ziele

Die Städte in Marokko vereinen geografische Vielfalt und den Charme der Natur. Sie bilden vier Jahreszeiten in einem Land, egal ob Sie von Norden nach Süden oder von Osten nach Westen reisen.

Wir bieten Ihnen ein einzigartiges Gericht, das die berühmtesten touristischen Städte Marokkos garantiert.

Welche Stadt in Marokko muss man gesehen haben?

Marrakesch

marrakech city

Marrakesch ist gleichzeitig alt und neu. Es hat viel zu bieten. Menschen, die für ein paar Tage aus Paris aussteigen wollen, fahren dorthin, weil es so einfach ist. Vor den Gipfeln des Atlasgebirges ist die Stadt und ihre verschiedenen Viertel voller Schätze. In der Medina, dem alten Teil der Stadt, der von den Stadtmauern geschützt ist, gibt es viele alte Gebäude und Straßen; jeder wird finden, wonach er sucht. Ob lebhaft oder friedlich, elektrisch oder freundlich. Ob in den Gärten von Majorelle und Menara oder in den trendigen Geschäften in Guéliz, dem modernen Teil. Die Palmeraie ist ein großartiger Ort zum Quadfahren oder für Kamelritte, wenn Sie weiter nördlich wohnen. Marrakesch ist bezaubernd und großzügig und möchte, dass Sie hereinkommen.

Fez

Fez city

Fez ist eine der schönsten imperialen Städte Marokkos und diejenige, die echte Marokkaner als „eine echte marokkanische Stadt“ bezeichnen werden. Sie hat ein natürliches Gefühl und eine Architektur, die dem Land treu ist. Die Altstadt, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, konzentriert sich auf ein wichtiges kulturelles Erbe, das zwischen traditionellen Souks, Museen und Madrasas (Koranschulen) geteilt wird.

Marokko Städte: Chefchaouen

Chefchaouene city

An Chefchaouen gibt es viel zu mögen. Dieses Bergdorf im Nordosten des Landes fällt durch seine verblasste blaue Farbe auf. Ein Spaziergang durch die engen Gassen von Chefchaouen lässt uns fühlen, als wären wir in einem anderen Land, irgendwo zwischen einem Tapetenwechsel und Ehrfurcht. Das sieht man im Herzen der Medina: Kleine gewundene Straßen sind mit Teppichen und Stoffen ausgelegt. Sie haben auch Kräuter und Gewürze, Körbe und andere Handarbeiten. Freundlich: Der zentrale Platz, Outa El-Hammam, ist von Bäumen gesäumt und ist der Ort, an dem sich Touristen und Einheimische jeden Tag treffen. Von einer der Terrassen in diesem freundlichen Dorf aus kann man auch die terrakottafarbenen Mauern der alten Kasbah sehen. Muslime dürfen nur in die Große Moschee, die von außen zu sehen ist.

Meknes

Meknes city

Dies ist ein Muss auf dem Weg zu den marokkanischen Kaiserstädten. Meknes ist eine der Stationen auf dieser Route. Die Stadt wurde im 8. Jahrhundert erbaut und ist von Stadtmauern und monumentalen Toren umgeben. Sie hat eine einzigartige Architektur und historische Artefakte aus den wichtigen marokkanischen Dynastien, die im Laufe der Jahrhunderte gekommen und gegangen sind (Idrissiden, Almoraviden, Meriniden oder Alaouiten). Es gibt so viel Geschichte, dass es zum Weltkulturerbe gehört.

Essaouira

Essaouira city

Als hübscher Badeort am Atlantik genießt Essaouira das ganze Jahr über ein sonniges Klima, das es ermöglicht, seine herrlichen Strände zu genießen. Aufgrund der manchmal starken Winde, die regelmäßig an der Küste wehen. Dennoch ist die Stadt zweifellos ein Paradies für Surfer und andere Wassersportarten wie Windsurfen, Kitesurfen usw. Die kleine Anekdote; es ist auch in Essaouira, dass jedes Jahr die Kitesurf-Weltmeisterschaft organisiert wird. Aber die Stadt ist auch für ihre blendend weiße Medina bekannt, die von Stadtmauern umgeben ist und zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört.

Casablanca

Casablanca city

Casablanca ist weniger bekannt als seine Küstenverwandten Agadir oder Essaouira. Es gibt weniger zu tun. Es gilt als das Wirtschaftszentrum Marokkos. In dieser quirligen Stadt vermischen sich arabische und europäische Kulturen. Auf der einen Seite ist die maurische Architektur, auf der anderen Seite der Art-Deco-Stil. Auf der Einzelhandelsseite gibt es zwei Schulen: den traditionellen Zentralmarkt und das Morocco Mall, das größte ultramoderne Einkaufszentrum Afrikas! Neben der historischen Altstadt hat die Stadt auch ein wichtiges Geschäftszentrum. Wenn die Nacht hereinbricht, bietet „Casa“ seinen Nachtschwärmern und Nachtaktiven eine Vielzahl von trendigen Bars, Restaurants und Clubs, in denen sie bis in die frühen Morgenstunden feiern können.

Die Hassan-II.-Moschee ist das wichtigste Monument in Casablanca. Das fantastische Bauwerk scheint auf dem Wasser zu schweben, da es direkt am Ozean liegt. Die Moschee ist ein riesiges religiöses und kulturelles Komplex, der 9 Hektar umfasst. Sie ist eine der größten Moscheen der Welt, und ihr Minarett ist 210 Meter hoch, was es gleichzeitig zum höchsten der Welt macht. Und irrt euch nicht, ihre traditionell aussehende Architektur ist ein Juwel der Technologie, die mit einem Sonnendach gestaltet ist.

Figuig

Figuig

Figuig liegt im äußersten Osten Marokkos nahe der algerischen Grenze und ist eine Oase der Frische mitten in der Wüste, umgeben von Bergen. Bewohnt von kaum 12.000 Seelen, wird die Stadt von Touristen selten besucht, weil sie sehr weit von den großen Städten Marokkos entfernt ist. Die Ruhe, die dort herrscht, macht sie zu einer Blase, in der die Zeit stillzustehen scheint. Die ausgedehnte Palmenoase ist eine der schönsten im Land, mit vielen Obstbäumen, darunter 200.000 Dattelpalmen, die die lokale Wirtschaft antreiben. Figuig hat auch ein reiches architektonisches Erbe mit sieben traditionellen Ksours erhalten, einer Gruppe von Festungen, die einst zur Verteidigung der Stadt dienten. Figuig hat trotz seiner Abgeschiedenheit von der übrigen Welt den Beinamen „Perle der Wüste“ verdient.

Tafraout

Tafraout

Tafraout liegt etwa 160 km südlich von Agadir. Es ist auf den granithaltigen Ausläufern des Anti-Atlas auf einer Höhe von 1.200 Metern gebaut und bietet einen weiten Blick auf eine ausgedehnte Palmenoase, in der Mandel-, Dattelpalmen-, Argan- und Olivenbäume wachsen. Diese kleine Bergstadt mit typischer Amazigharchitektur ist der Ausgangspunkt für wunderschöne Ausflüge in die umliegenden Dörfer und Naturschönheiten: Das Ammeln-Tal. In diesem grünen Gebiet befinden sich die meisten Dörfer. Unter ihnen ist der Besuch von Oumesnat informativ. Er ermöglicht es, mehr über die Traditionen und Künste der Amazighkultur zu erfahren. Sie müssen in Agard-Oudad in Tiznit anhalten, um den leuchtend roten schiefen Felsen namens „Napoleons Hut“ zu sehen. Sie müssen auch die bemalten Felsen von Aoumarked sehen. Eine Landkunst, die von dem belgischen Künstler Jean Vérane geschaffen wurde. Schließlich werden Wanderliebhaber sich in die Schluchten von Aït Mansour wagen. Die Strecke, die mit dem 4X4 gemacht werden kann, ermöglicht es Ihnen, sich an den prächtigen Landschaften zwischen Felsklippen und Oasen mit üppiger Vegetation zu erfreuen.

Marokkos Städte: Ouarzazate

Ouarzazate city

Die Menschen in Ouarzazate, Marokko, leben auf einem großen, felsigen Plateau am Rande der Wüste, wo sich die Flüsse Draa und Dades treffen. Überall gibt es kleine Oasen und leuchtend rote Dörfer. Die Stadt mit goldenen Reflexionen wird oft als Filmkulisse verwendet, weil sie immer beleuchtet ist und einen goldenen Glanz hat. Einige der besten Filme wie Gladiator, Lawrence von Arabien, Babel, Asterix und Mission Cleopatra wurden dort gedreht. Das machte die Stadt zu einem echten marokkanischen Hollywood. Neben den Filmstudios verfügt Ouarzazate über viele wichtige historische Stätten, wie seine vielen Kasbahs, und bietet viele Wüstenausflüge, grüne Täler und Palmenhaine in der Nähe.

Die Kasbah Taourirt

Fast 500 Jahre alt, symbolisiert die Kasbah Taourirt die Stadt. Dies ist eines der ersten groß angelegten Amazighischen Gebäude. Die Kasbah hat hohe Mauern und gezackte Türme, aber ihre Fundamente sehen aus, als könnten sie nicht gebrochen werden. Mit Blick auf die Medina von Ouarzazate ist es möglich, das reich verzierte Innere zu sehen, das einst einem hochrangigen marokkanischen Beamten gehörte. Der kulturelle Wert der Kasbah von Taourirt ist so hoch, dass sie zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurde. Die Kasbah von Taourirt ist das Monument auf den 50-Dirham-Banknoten. Dies ist jedoch ein kleiner Punkt der Allgemeinbildung.

Die Straße Tizi-n-Tichka

Die Tizi-n-Tichka-Straße windet sich an den Hängen des Hohen Atlas und verbindet Marrakesch mit Ouarzazate über eine Strecke von etwa 200 km. Mit dem Auto vergehen die Landschaften und gleichen sich nicht. Wir passieren nacheinander verschneite Gipfel, grüne Ebenen, steile Pässe, Oasen und kleine Amazighische Dörfer, die in den Bergen eingebettet sind. Der höchste Punkt, der Tizi-n-Tichka-Pass, bietet ein beeindruckendes Panorama von oben auf 2260 Metern Höhe.

Rabat

Rabat morocco

Die Hauptstadt Marokkos liegt an der Atlantikküste und am Ufer des Bouregreg-Flusses. Sie können Wanderungen im unberührten Hinterland unternehmen, das ein großartiger Ort ist, um die Tierwelt zu beobachten. Sie hat auch kilometerlange Sandstrände und felsige Buchten. Von einer beeindruckenden Mauer befestigt, beherbergt die Medina von Rabat viele wichtige historische Stätten, die als UNESCO-Weltkulturerbe gelten. Das ist aber nicht alles. Die Stadt möchte auch modern sein, indem sie ein neues europäisches Viertel baut…

Marokko Städte: Taroudant

Taroudant hat einen Charme und eine Authentizität, die in Städten wie Marrakesch oder Agadir, die voller Touristen sind, nicht zu finden sind. Die Stadt genießt eine ideale Lage zwischen Meer und Anti-Atlas-Gebirge. Sie bietet ihren Besuchern eine breite Palette von Ausflügen inmitten der Natur. Aber bevor Sie ihre Umgebung erkunden, ist Taroudant auch eine der ältesten Städte Marokkos, die von Geschichte durchdrungen ist.

Die Stadtmauern und die Medina

Mit dem Spitznamen umgibt hohe Stadtmauern in Ockertönen die Medina. Diese lange Mauer von 7 km Länge ist von neun Toren durchbrochen. Das älteste, Bab El Kasbah, bietet einen wunderschönen Blick auf die Kasbah und die Gärten von Taroudant. Einmal durch die Tore hindurch, gibt es viel zu den Souks zu gehen. Die Stadt hat zwei: den Kunsthandwerkssouk, wo typisch marokkanische Produkte verkauft werden. Regionaler Stolz, dort finden wir das berühmte Arganöl mit vielen Nährstoffvorteilen und dem Beauty-Geheimnis der marokkanischen Frauen; und Safran, auch „rotes Gold“ genannt. Der Amazigh-Souk ist ein fröhliches Durcheinander von Alltagsgegenständen und Produkten, die aus den Ständen überquellen: Lebensmittel, Kleidung, Geschirr, Drogerie, Spielzeug…

Die Straße Tizi-n-Test

Diese touristische Route verbindet die Städte Marrakesch und Taroudant über fast 180 km; der Weg führt durch abwechslungsreiche Landschaften, die ebenso schön sind: die weiten Hochebenen von Kik, die bergigen Hänge des Atlas oder die Schluchten von N’Fis, das Refugium einiger Amazighischer Dörfer. Nach mehreren Tagen Wanderung ist die Belohnung ein atemberaubender Blick auf das Souss-Tal vom Tizi-n-Test-Pass aus, der auf mehr als 2000 Metern über dem Meeresspiegel liegt. Von dort aus erreicht man Taroudant leicht in 1 Stunde und 30 Minuten.

Häufig gestellte Fragen

Was sind die größten Städte in Marokko?

Casablanca ist die größte Stadt Marokkos und das wichtigste wirtschaftliche und finanzielle Zentrum des Landes. Es beherbergt den größten Hafen des Landes und ist ein bedeutendes industrielles, kommerzielles und kulturelles Zentrum.

Rabat ist die Hauptstadt Marokkos und das administrative Zentrum des Landes. Es liegt an der Atlantikküste, gegenüber der Stadt Salé. Rabat ist der Sitz der Regierung und beherbergt zahlreiche offizielle und diplomatische Institutionen.

Fez ist eine der vier Königsstädte Marokkos und bekannt für seine historische Medina, eine gut erhaltene mittelalterliche Stadt, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Es ist auch ein wichtiges kulturelles und Bildungszentrum.

Marrakesch ist ein bedeutendes touristisches Ziel in Marokko, berühmt für seine lebhafte Medina, historischen Paläste und traditionellen Märkte. Die Stadt ist auch ein wichtiger wirtschaftlicher und kultureller Mittelpunkt.

Tanger ist eine Hafenstadt am Eingang des Mittelmeers zum Atlantik, nahe bei Europa. Es ist ein wichtiger Handels- und Logistikstandort sowie ein beliebtes Touristenziel.

Was sind die 4 Königsstädte in Marokko?

Die vier königlichen Städte Marokkos, auch bekannt als „Königsstädte“ oder „Imperialstädte“, sind Fez, Marrakesch, Meknès und Rabat.

Fès ist berühmt für seine historische Medina und seine UNESCO-Welterbestätten. Marrakesch lockt mit seinem lebhaften Platz Jemaa el-Fna und seinen historischen Palästen.

Meknès war im 17. Jahrhundert unter Moulay Ismaïl die Hauptstadt Marokkos und ist reich an historischen Monumenten. Rabat ist die politische Hauptstadt Marokkos und beherbergt den königlichen Palast sowie Regierungseinrichtungen und diplomatische Vertretungen. Diese Städte sind reich an Geschichte, Kultur und architektonischen Schätzen und spielen eine wichtige Rolle im kulturellen Erbe des Landes.

Welche Stadt ist schön in Marokko?

Marokko hat zahlreiche wunderschöne Städte, jede mit ihrem eigenen Charme und ihren Sehenswürdigkeiten. Zu den schönsten Orten in Marokko gehören:

Marrakesch, auch bekannt als die „Rote Stadt“, ist berühmt für ihre prächtigen Paläste, lebhaften Märkte und schönen Gärten.
Diese kleine Stadt im Norden Marokkos, Chefchaouen, ist berühmt für ihre blau gestrichenen Gebäude und malerischen Straßen.
Mit ihrer mittelalterlichen Architektur und den verwinkelten Gassen gilt Fes als eine der schönsten Städte Marokkos.
Diese Küstenstadt Essaouira ist bekannt für ihre charmante Altstadt, historische Befestigungsanlagen und wunderschönen Strände.
Rabat, die Hauptstadt Marokkos, beherbergt zahlreiche historische Monumente und Strukturen wie den Hassan-Turm und die Kasbah von Udayas.

Was sind die wichtigsten Städte in Marokko?

Marokko hat viele Städte, aber einige der wichtigsten und bevölkerungsreichsten sind:

Casablanca
Rabat
Fez
Marrakesch
Tanger
Agadir
Meknes
Oujda
Kenitra
Tetouan
Safi
Laayoune
Mohammedia
Ksar el-Kebir
Khouribga
Diese Städte sind im ganzen Land verteilt und jede hat ihre eigene Kultur, Geschichte und Sehenswürdigkeiten.

Best Places to Visit in Morocco

Gnaoua-Musik spricht die Seele und den Körper

Gnaoua-Musik ist in Marokko weit verbreitet, aber auch in...

Golf in Marokko

Golf in Marokko existiert im Königreich seit Beginn des...

Couscous marokkanische: Kulinarische Geheimnisse enthüllt

Couscous marokkanische ist ein traditionelles Freitagsessen in Marokko. Viele...

Das Marokkanische Hammam: Tradition und Entspannung

Das marokkanische Hammam ist ein Ort der Reinigung von...

Marokkanische Küche, ein weiterer Grund zu reisen

Marokkanische Küche ist ein ausgezeichneter Grund, das Land zu...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein